Ev. Pfarrkirche Sünna
Hirtenplatz 6
D-36404 Unterbreizbach-Sünna
->in Karte anzeigen

 

Eine Wehrkirche auf zentraler, das Dorf beherrschender Anhöhe. Die Emporenkirche wurde um 1620 unter Einbeziehung älterer Teile erbaut. Im 30jährigen Krieg 1631 wurde die Kirche verwüstet und zwischen 1665 bis 1669 wieder hergestellt. Zwischen 1713 und 1720 wurde der Innenraum entsprechend der protestantischen Liturgie umgestaltet. Um 1728 wurde die Kirche vom Kirchen- und Porträtmaler Gustav Altmöller bemalt. Das Bildprogramm der Kirche umfasst auf der ringsumlaufenden Empore Porträts von Aposteln und Personen des Alten Testaments. Ehemals gehörte auch das ausgemalte Tonnengewölbe als Wolkenhimmel mit musizierenden Engeln dazu. Die Ausmalung zeigt eine faszinierendes Bildprogramm, das für Deutschland anscheinend einmalig ist.

Kirchen sind keine Museen, sondern durchbetete Räume.
Kontakt:
Pfarramt Sünna
Hirtenplatz 6
D-36404 Unterbreizbach-Sünna
E-Mail:
Website:
Fon:
0049/(0)36962/21 085

Lage:
Ortsmitte

Landkreis:
Eisenach und Wartburgkreis