Eisenach
D-99817 Eisenach
->in Karte anzeigen

 

Eisenach ist das Zentrum Westthüringens sowie der angrenzenden nordosthessischen Gebiete, sein Stadtgebiet ist seit 8.000 Jahren besiedelt. Die Lage am Rande gleich mehrerer Naturräume begünstigte die Entwicklung der mittelalterlichen Stadt Eisenach als Markt für die Rohstoffe Holz und Gesteine und die daraus gewonnen Produkte einerseits, sowie landwirtschaftliche Produkte andererseits.
Grundlegend für die Stadtentwicklung war die Lage an der VIA REGIA als wichtige Passstraße über den Thüringer Wald und Anbindung an das System internationaler Handelswege. Eisenach ist heute vor Allem durch die über der Stadt gelegenen Wartburg, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und im Mittelalter Sitz der Landgrafen von Thüringen bekannt. Hier wuchs die Heilige Elisabeth auf, Martin Luther übersetzte das Neue Testament vom Griechischen ins Deutsche. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts setzte in Eisenach die Industrialisierung ein. Der damit verbundene Anstieg privaten Besitzes zeigt sich noch im malerischen Villenviertel der Südstadt. Das 1896 erbaute Automobilwerk Eisenach, das später den Wartburg baute, gehört heute zur Adam Opel AG. Der mittelalterliche Stadtkern Eisenachs und die Spuren eines langjährigen intellektuellen Austauschs in Gebäuden und kulturellen Einrichtungen, machen Eisenach sehr vielfältig. Eisenach ist eine Stadt im Grünen, Wald bedeckt große Teile des südlichen Stadtgebietes und wird forstwirtschaftlich genutzt. In den Stadtrandgebieten haben Reiterhöfe und Erlebnisbauernhöfe, beispielsweise in den Ortsteilen Gefilde, Trenkelhof und Madelungen, eine gewisse Bedeutung erlangt.
Website:
Kontakt:
Stadtverwaltung Eisenach
Markt 2
D-99817 Eisenach
Fon:
0049/(0)3691/67 08 00
Fax:
0049/(0)3691/67 08 19

Landkreis:
Eisenach und Wartburgkreis