DDR-Grenzanlagen
D-36404 Vacha
->in Karte anzeigen

 

Zwischen dem thüringischen Vacha und dem hessischen Philippsthal verlief bis 1990 die innerdeutsche Grenze. Ein Stück „Mauer“ und ein Wachturm der DDR-Grenztruppen sind erhalten geblieben. Hier, am Südufer der Werra entstand 1962 die erste Mauer an der innerdeutschen Grenze. Hinter der Mauer steht ein Viereckturm, eine sogenannte Führungsstelle. Der Rundturm auf der Brücke wurde nach der Wende entfernt, natürlich auch die Flusssperranlagen in Werra und Öchse.

Lage:
am Ufer der Werra, neben der Einheitsbrücke

Landkreis:
Eisenach und Wartburgkreis

Wir empfehlen zum Thema: