Görlitz
D-02826 Görlitz
->in Karte anzeigen

 

Görlitz, die östlichste Stadt Deutschlands entstand an einem der Übergänge der Via Regia über die Neiße aus einer im 12. Jahrhundert gegründeten Kaufmannssiedlung und gehörte im Mittelalter zu den wichtigen Handelsstädten entlang der Straße. Im Zweiten Weltkrieg wurde Görlitz zwar weitgehend von Zerstörungen verschont, aber im Zuge der folgenden europäischen Neuordnung geteilt. Der östlich der Neiße gelegene Teil der Stadt ist seitdem polnisches Staatsgebiet und heißt Zgorzelec. Die „Perle Niederschlesiens“, heute sicher eine der schönsten Städte in Deutschland, zählt knapp 4.000 sehr gut restaurierte Baudenkmäler aus allen Epochen ihrer Geschichte. Auch der Verlauf der Via Regia lässt sich noch gut nachvollziehen, so z.B. über die am 20. Oktober 2004 wiedereröffnete „Altstadtbrücke“ zwischen Görlitz und Zgorzelec, die für viele ein Symbol für ein zusammenwachsendes Europa darstellt.
Website:
Kontakt:
Stadtverwaltung Görlitz
Untermarkt 6-8
D-02826 Görlitz
E-Mail:
Fon:
0049/(0)3581/67-0

Landkreis:
Görlitz