Franzosenfriedhof
D-07774 Camburg-Posewitz
->in Karte anzeigen

 

Der Soldatenfriedhof zu Posewitz, im Volksmund „Franzosenfriedhof“, wurde im 18. Jahrhundert als „Todtengarten“ der Rittergutsbesitzer von Tümpling errichtet. Nach der Niederlage Napoleons in der Völkerschlacht bei Leipzig im Oktober 1813 und dem damit verbundenen Rückzug der Franzosen durch Thüringen kam es zur Einrichtung des Lazaretts Posewitz. Die dort verstorbenen Armeeangehörigen wurden in Massengräbern hier begraben. Das Lazarett Posewitz wurde am 25. März 1814 aufgelöst.

Landkreis:
Jena und Saale-Holzland-Kreis