Waidhaus
An der Weiße 3
D-99310 Arnstadt
->in Karte anzeigen

 

Zwischen 1499 und 1629 sind in Arnstadt etwa 50 Waidhändler nachweisbar. Von deren Häusern ist heute nur noch das Waidhaus An der Weiße 3 nahezu unverändert erhalten. Erbaut wurde es vermutlich vor 1566. Das zweigeschossige Gebäude mit rechteckigem Grundriss (19x10m) ist nicht unterkellert. Seine Außenwände wurden aus hammerrecht zugehauenen Kalkbruchsteinen mit Eckverbänden aus bossenartig zugehauenen Sandsteinquadern errichtet. Die Fensteröffnungen befinden sich in Nischen und sind von rustizierten Sandsteingewänden gefasst. Nur in zwei Fällen wurden Fenster vermutlich nachträglich in Holz gerahmt. Das Innere des Gebäudes ist durch Flachdecken unterteilt. Die Deckenbalken beider Geschosse und des unteren Bodens sind durch je einen Unterzug mit Ständern zusätzlich stabilisiert. Das Gebäude wird von einem Satteldach bedeckt, unter dem sich zwei übereinander liegende Böden befinden. Seit fast 20 Jahren ist das Haus Firmensitz der Familie Zehrt – Kamine und Kachelöfen.

Landkreis:
Ilmkreis

Weiterführende Texte: