Wachsenburg
Veste Wachsenburg 91
D-99310 Amt Wachsenburg-Holzhausen
->in Karte anzeigen

 

Die Wachsenburg ist in der Zeit des frühfeudalen deutschen Staates entstanden; sie hieß bis in das 16. Jahrhundert Wassenburg. Ihr Gründer soll der Abt Meingoth der Klosterabtei Hersfeld im Jahre 936 gewesen sein. Die Wachsenburg hatte die Funktion einer Schutzburg und eines Verwaltungszentrums zu erfüllen. Schutz- und Schirmvögte waren die Grafen von Kefernburg, deren Burg unweit Arnstadt lag. Herzog Ernst der Fromme von Sachsen-Gotha und Altenburg ließ die Wachsenburg umbauen und nutzte sie für verschiedene Zwecke, unter anderem als Gefängnis. Weiteren Umbauten im 18. Jahrhundert mußte auch der alte baufällige Bergfried weichen. Der jetzige Burgturm ist erst im Jahre 1905 als Aussichtsturm errichtet worden. Die Wachsenburg hat zwar durch Umbauten viel von ihrem mittelalterlichen Charakter eingebüßt, blieb aber dadurch als geschlossenes Bauwerk erhalten. Wanderer kehrten schon seit vielen Jahren dort in der Burggaststätte ein. Ein kleines Hotel befindet sich direkt hinter den dicken Mauern des Palas und der Kemenate. Die Burg beherbergt ein Burgmuseum.
Kontakt:
Hotel & Restaurant Veste Wachsenburg
Veste Wachsenburg 1
D-99310 Amt Wachsenburg-Holzhausen
E-Mail:
Website:
Fon:
0049/(0)3628/74 240
Fax:
0049/(0)3628/74 24 61

Lage:
nordwestlich am Ortstrand von Holzhausen auf einer Anhöhe
Verkehrsanbindung:
in der Burganlage 50 PKW Parkplätze.
Busparkplätze und PKW-Plätze auf dem großen Parkplatz,
etwa 15 min Gehweg

Öffnungszeiten:
Restaurant Patrick Wagner
Di. – Sa. ab 18:30 Uhr

Landkreis:
Ilmkreis

Wir empfehlen zum Thema: