Bahnhof Paditz
D-04603 Paditz
->in Karte anzeigen

 

Der Bahnhof Paditz wurde 1844 errichtet, als die Sächsisch-Bayrische Eisenbahn von Leipzig nach Hof gebaut wurde. Es handelte sich zunächst um eine private Eisenbahngesellschaft, die die Verbindung zwischen dem Königreich Sachsen, dem Herzogtum Sachsen-Altenburg und dem Königreich Bayern herstellte. In den Jahren 1842 bis 1846 erfolgte der Bau der unschwierig trassierten Abschnitte von Leipzig bis Reichenbach. über einen Abzweig wurde auch die abseits gelegene Stadt Zwickau mit angebunden. Der Abschnitt Altenburg - Crimmitschau wurde im Mrz 1844 in Betrieb genommen. Am 21. September 1846 musste die Sächsisch-Bayrische Eisenbahn-Compagnie jedoch eingestehen, dass sie die Bauarbeiten nicht mehr finanzieren konnte und bat das Königreich Sachsen um Hilfe. 1847 kaufte das Königreich Sachsen die Strecke und betrieb sie fortan als Sächsisch-Bayerische Staatseisenbahn.
Heute halten in Paditz bei Bedarf die Züge der Regionalbahnen Leipzig – Zwickau/ Zwickau – Leipzig und Altenburg – Erfurt/ Erfurt - Altenburg.

Landkreis:
Altenburger Land