Orangerie Meuselwitz
D-04610 Meuselwitz
->in Karte anzeigen

 

Ursprünglich stand hier einmal eine
Wasserburg, welche im 16. Jahrhundert zu einem Schloss umgebaut wurde. Später gelangte das Anwesen für mehr als 200 Jahre in den Besitz der Familie von
Seckendorff. Reichsgraf Friedrich Heinrich von Seckendorff (1673 – 1763) ließ den Schlosspark im französisch-holländischen Stil anlegen und 1724 eine barocke Orangerie errichten. Das Bauwerk wurde nach Entwürfen des kursächsischen Landesbaumeisters David Schatz vom Altenburger Baumeister Georg Hellbrunn erbaut. Beide hatten schon 1721 das barocke Seckendorff-Palais in Altenburg errichtet.
Das Bauwerk ist Krönung des Parks und stand einst in einer Achse mit dem Schloss.

Der Zweite Weltkrieg hatte katastrophale Folgen für die Anlage. Das Schloss wurde durch alliierten Bombenhagel zerstört und dessen Reste 1947 abgerissen. Die beschädigte Orangerie blieb zum Glück erhalten und wurde nach der Wende umfassend restauriert. Heute befinden sich in der Orangerie ein Café und ein Festsaal.

Öffnungszeiten:
Café tgl. ab 12.00 Uhr

Landkreis:
Altenburger Land


Hier befinden sich auch:

Wir empfehlen zum Thema: