Kollers Kurgarten
August-Bebel-Straße 12
D-04600 Altenburg
->in Karte anzeigen

 

Kollers Kurgarten ist eine Gaststätte, deren Namen eine lange Vorgeschichte hat. Molkenbereiter Johann Anton Koller aus Appenzell in der Schweiz zog mit seinen Kühen nach Altenburg. Ab Mai 1891 verkauft er auf dem Plateau frische warme Ziegenmolken. Durch die immer größere Nachfrage der hochwertigen Kollerschen Molkereiprodukte wurde sein Standort auf dem Plateau zu klein. Im Januar 1905 zogen Kollers mit den Schweizer Kühen vom Plateau in die Bachstraße am Großen Teich, in das im Schweizer Stil errichtete Gebäude. Koller firmierte unter den Namen „Schweizer Milchkuranstalt“, später dann „Kollers Kurgarten“. Aber nicht nur Milchprodukte wurden verkauft. Es kamen der Ausschank von Obst- und Beerenweinen, Kognak und alkoholarmen Bier hinzu. Es war ein beliebtes Ausflugsziel. 1968 wurde das Kollersche Familienunternehmen verkauft. Es folgten wechselnde Betreiber der Gaststätte, aber der Name „Kollers Kurgarten“ ist bis heute geblieben.
Fon:
0049/(0)3447/89 51 36

Lage:
am Großen Teich

Öffnungszeiten:
Mai bis Sept.
Die. – Sa. ab 14.00 Uhr
So. ab 11.30 Uhr

Landkreis:
Altenburger Land

Weiterführende Texte: