Kirche Zschernitzsch
(bei Altenburg)
D-04600 Zschernitzsch
->in Karte anzeigen

 

Der erste Kirchenbau - wahrscheinlich am heutigen Platz - mag ein Holzbau gewesen sein. Es ist nicht ausgeschlossen, dass er nicht lange existiert hat und auch zerstört wurde, bis um 1300 ein steinerner Bau - eine Art Wehrkirche folgte. Es wird vermutet, dass der jetzige Kirchturm in seinem unteren Teile aus früher Zeit stammt und eine Art Wehrturm war. 1499 wurde ein zweiter Turm als Dachreiter, sicher als Lichttürmlein für das Innere aufgesetzt. Er bestand bis 1797, als am 6. September Kirchenschiff und Turm total ausbrannten. Für den neuen Kirchenbau 1803 – 1804 fertigte Bauverwalter Schmidt, Altenburg, den neuen Riss an. Anstelle der Spitze traten Haube, Kugel und Wetterfahne. Der Turm hat zwei massive Obergeschosse mit einem rechteckigen (1803) und spitzbogigen alten (1499), sowie im untersten Geschoß einem vorhangbogigen (1803) Fenster. Der Turm ist nur bis zum Glockenstuhl massiv. 1885 – 1886 erfolgte der Einbau der Orgel durch Orgelbaumeister Gebrüder Poppe aus Röda.

Kirchen sind keine Museen, sondern durchbetete Räume.
Kontakt:
Pfarramt
Pfarrgasse 5
D-04600 Zschernitzsch
Fon:
0049/(0)3447/89 95 5
Fax:
0049/(0)3447/89 95 5
Frau Rudnik
Pastorin

Lage:
Ortsmitte

Öffnungszeiten:
zu Gottesdiensten und individuell zu Gedenkfeiern und Feierlichkeiten

Landkreis:
Altenburger Land