Kühns Höhe
D-07639 Bad Klosterlausnitz
->in Karte anzeigen

 

Die Anhöhe mit Aussichtspunkt und Wegwarte hat ihren Namen zu Ehren eines der ersten Urlauber von Bad Klosterlausnitz. Als 1880 in Klosterlausnitz das Erholungswesen seinen Anfang nahm, war der Altenburger Ministerial-Assessor Julius Kühn unter den Entdeckern dieser Gemeinde als Urlaubsparadies. Seit dieser Zeit gehörte er zu den beständigen Besuchern des Holzlandes. In einem Nachruf anlässlich seines Todes im Jahre 1916 stand im “Boten für den Westkreis”, der Zeitung für das Holzland: “In Altenburg starb... Herr Geheimer Rat a.D. Julius Kühn im hohen Alter von 84 Jahren. Der Verstorbene war in unserem Klosterlausnitz eine allgemein bekannte, beliebte geschätzte Persönlichkeit, hat er doch alljährlich, und zwar 36 Jahre lang, mit seinen Angehörigen in Sommerfrische hier geweilt. Durch das für ihn geschaffene Erinnerungszeichen, die Kühns Höhe, wird sein Name in unserem Ort fortleben.

Landkreis:
Jena und Saale-Holzland-Kreis