Friedrichgymnasium
Geraer Straße 33
D-04600 Altenburg
->in Karte anzeigen

 

Als Resultat des Neubaues des Herzoglichen Lehrerseminars entstand die Geraer Straße als westliche Ausfallstraße. Da das Gebäude des alten Lehrerseminars den Anforderungen nicht mehr gewachsen war, suchte man nach einer Lösung für einen Neubau. Am 6. Juli 1899 wurde in der Geraer Straße unweit des Hospitalplatzes der Grundstein für das Friedrich-Gymnasium gelegt. Dieses Gebäude war der größte gründerzeitliche Schulbau in der Stadt Altenburg. Am 8. April 1902 wurde der Neubau eingeweiht. Heute ist das Friedrich-Gymnasium das größte Gymnasium im Altenburger Land. Das Gebäude hat eine Beobachtungsplattform auf dem Dach, welche für den Astronomieunterricht eingerichtet wurde. Erbaut wurde das Hauptgebäude unter Verwendung von Stilelementen der Neorenaissance. Dieser Mittelbau erhielt einen Schmuckgiebel, der aufwändig gestaltet wurde mit Bekrönung, Schmucktürmchen und einer Uhr. Das Friedrich-Gymnasium ist heute als Kulturdenkmal in die Denkmalliste der Stadt Altenburg eingetragen.
Es besitzt eine Aula mit Ladegast-Orgel aus dem Jahr 1902, die von 1998 bis 2007 schrittweise restauriert wurde.
E-Mail:
Website:
Fon:
0049/(0)3447/ 26 16
Fax:
0049/(0)3447/55 14 01
Leiter Frank Fache

Landkreis:
Altenburger Land

Weiterführende Texte:


Hier befinden sich auch: