Elster-Saale-Radwanderweg
Rippach nach Leipzig
->in Karte anzeigen

 

Während am östlichen Ortsrand von Rippach der Rippach-Radweg nach rechts in eine Seitenstraße abbiegt, orientiert sich der VIA REGIA-Radwanderer an der B 87, wechselt hier auf den Elster-Saale-Radwanderweg und fährt weiter geradeaus. Nach etwa 22 km hat er den Stadtrand von Leipzig erreicht.
Der Radweg nutzt die ehemalige Eisenbahnstrecke von Leipzig-Plagwitz nach Rippach/ Pörsten. Sie wurde im Jahre 1998 stillgelegt und 2000 entwidmet. Die Strecke hat kaum Steigungen und ist einfach zu befahren, teilweise bereits gut ausgebaut und ausgeschildert (Oktober 2011).
Der gesamte Weg verläuft nahe der historischen VIA REGIA und weist zahlreiche sehens- und erlebenswerte historische Bauwerke, Kultur- und Freizeiteinrichtungen auf. Zunächst gelangt der Radwanderer nach Röcken, den Geburtsort des Philiosophen Friedrich Nietzsche. Geburtshaus, Taufkirche, Dorfschule und das Familiengrab bilden ein museales Ensemble, das Einblick in die Lebenswelt Friedrich Nietzsches gibt. Weiter östlich befand sich in weniger als 3 km Entfernung das Schlachtfeld, auf dem während des Dreißigjährigen Krieges der Schwedenkönig Gustav II. Adolf gefallen ist. In Lützen erinnert eine Gedenkstätte an dieses Ereignis. Ebenso sind das Schloss, in dem u.a. ein Diorama mit über 3.600 Zinnfiguren die Schlacht zeigt und die Gustav-Adolf-Gedenkkirche einen Besuch wert.
Östlich von Lützen wird die Landesgrenze zwischen Sachsen-Anhalt und Sachsen überschritten. Und auch der sächsische Abschnitt des Elster-Saale-Radweges hat seine Attraktionen: In Schkölen, einem Ortsteil von Markranstädt, errichteten die Slawen in der zweiten Hälfte des 6. Jahrhunderts einen Häuptlingssitz, dessen Befestigungsteil, die sogenannte Hunnenschanze, noch heute sichtbar ist. Und schließlich gelangt man kurz vor den Toren Leipzigs zum Naherholungsgebiet "Kulkwitzer See", der sich in den letzten Jahren zu einem der schönsten Naherholungsgebiete von Leipzig entwickelt hat.

(Fotos: links: Der neue Elster-Saale-Radweg, Quelle: www.gps-tour.info/de, rechts: Kulkwitzer See, Quelle: www.leipzig.de, © LTM Schneider)

weiter nach Osten: Leipzig Innenstadt
weiter nach Westen: Rippach-Radweg
Kontakt:
Tourismusverband Sächsisches Burgen- und Heideland e.V.
Niedermarkt 1
D-04736 Waldheim/ Sa.
E-Mail:
Website:
Fon:
0049/(0)34327/96 60
Fax:
0049/(0)34327/96 619

Landkreis:
Leipzig