Die Silbermannorgel zu Ponitz
D-04639 Ponitz
->in Karte anzeigen

 

1733 war eine neue Kirche in Ponitz erbaut worden, für die man eine Orgel benötigte. So wandte man sich an Silbermann, der den Auftrag vom Rittergutsbesitzer Carl August Edler von der Planitz sowie von Sybille Edle von der Planitz und Dorothea Elisabeth von Schönburg am 12. September 1734 erhielt. Die Übergabe der Orgel erfolgte am 18. November 1737. Leider ist nicht überliefert, wer die Prüfung der Orgel durchführte. In Frage käme dafür der Ponitzer Kantor Johann Heinrich Kalboder vielleicht sogar der Bachschüler Johann Ludwig Krebs. Zu Ehren Silbermanns wurden 7 Lobgedichte, so genannte Carmina, gedruckt. Einer der Autoren dieser Huldigungsgedichte war Johann Ludwig Krebs.
Website:
Kontakt:
Kantorat
Gößnitzer Straße 5
D-04693 Gößnitz
Website:
Fon:
0049/(0)3764/46 32
Reinhard Siegesmund
Pfarrer

Landkreis:
Altenburger Land

Weiterführende Texte:

Wir empfehlen zum Thema: