Die Kohlebahn/
Museum im Kulturbahnhof
Georgenstraße 46
D-04610 Meuselwitz
->in Karte anzeigen

 

Seit Mai 1998 geht die Bahn im nördlichen Altenburger Land auf 12,6 km Schmalspurgleisen des ehemaligen Braunkohlebergbaus mit Einheimischen und Gästen auf Fahrt durch reizvolle Landschaft. Die Strecke führt von Regis-Breitingen über Haselbach, Wintersdorf und das Schnaudertal nach Meuselwitz. Haltepunkte sind Regis-Breitingen, Haselbach, Wintersdorf, Schnaudertal, Meuselwitz.

Im Kulturbahnhof der Kohlebahn befindet sich ein Museum mit großem Freigelände, vielen technischen Anlagen, bergmännischen Exponaten, Dokumenten und historischen Zügen. Es wird die mehr als einhundertjährige Geschichte des Braunkohlenbergbaus in der Region dargestellt und einem breiten Publikum zugänglich gemacht.
In der Lokleitung am Kulturbahnhof Meuselwitz wird seit 2003 eine Modellbahnanlage mit der Bahnstrecke Meuselwitz-Altenburg aufgebaut. Sie ist verbunden mit einer Ausstellung beweglicher Modelle über die Braunkohlegewinnung und -verarbeitung.

Die Kohlebahn ist eine "rollende Gaststätte auf schmaler Spur"

max. 160 Personen; max 60 Fahrräder
Website:
Kontakt:
Verein Kohlebahn.e.V.
Georgenstraße 46
D-04610 Meuselwitz
E-Mail:
Fon:
0049/(0)3448/75 25 50
Fax:
0049/(0)3448/75 21 44

Lage:
Bahnstrecke zwischen Regis-Breitingen und Meuselwitz

Landkreis:
Altenburger Land

Weiterführende Texte: